Soziale Verantwortung

Als Unternehmen hat OptiSo eine soziale Verantwortung.

Aus diesem Grund haben wir es uns zur Aufgabe gemacht verschiedene nachhaltige Projekte und Organisationen in der Region zu unterstützen.

Kooperation mit der Hobbyimkerei Brigitte Junge aus Braunschweig

Die Frage, ob Bienen ohne die Imkerei in der Natur überleben können, wird kontrovers diskutiert. Fest steht wohl, dass eine nachhaltige Imkerei dazu beiträgt, die Bienenpopulation zu festigen. Zudem sorgen Bienen dafür, dass unsere Pflanzen in unseren Gärten schön aussehen und sich fortpflanzen können. Nicht zuletzt könnte die Nahrungsmittelindustrie ohne Bienen kaum noch Produkte herstellen, da die pflanzlichen Inhaltsstoffe dafür ohne die Bestäubung der Bienen nicht mehr nachwachsen würden. Eine Vielzahl von Produkten, die wir täglich konsumieren, würde es ohne Bienen nicht geben.

Die Hobbyimkerei Junge aus Braunschweig bewirtschaftet 10 Bienenvölker und trägt einen wichtigen Teil zur Erhaltung unseres Ökosystems bei.  Zudem schmeckt der Honig auch noch absolut klasse.

Aus diesem Grund wird OptiSo die Hobbyimkerei Brigitte Junge durch die regelmäßige Abnahme von Honig unterstützen. Den Honig werden wir unseren Kunden als Dank für die gute Zusammenarbeit zukommen lassen. Das Gute ist: wir werden damit keine Wertgrenze für die Annahme von Belohnungen und Geschenken ankratzen 🙂

Sachspende Kinder- und Familienzentrum Fremersdorfer Straße

Was tun Kinder am liebsten? Basteln, Malen und Spielen. Aus diesem Grund haben wir das AWO KiFaZ Fremersdorfer  Straße in Braunschweig mit einem Betrag von 500 Euro dabei unterstützt, Nachschub an Bastel-, Spiel- und Malutensilien zu beschaffen.

Zur Werkzeugleiste springen