Wie kann ich eine Mitarbeiter- oder Kundenbefragung so aufziehen, dass ich aus ihr Maßnahmen ableite?

Mit einer Mitarbeiter- oder Kundenbefragung kann ich als Unternehmen relativ leicht einen großen Teil an Personen zu bestimmten Einstellungen oder Erfahrungen befragen.

Das Problem ist jedoch die Fragen so zu stellen, dass ich aus den Antworten (Veränderungs-)Maßnahmen ableiten kann.

Doch wie komme ich auf diese Handlungsebene und setze dort an, wo ich die richtigen Akzente setze?

Einen Vorschlag dazu stellen wir hier vor. Fragen Sie neben der Bewertung eines jeweiligen Items (Beispiel „Ich bin mit dem Angebot an Fortbildungen bei meinem Arbeitgeber zufrieden“ ) ebenso die Wichtigkeit dieses Items für den Befragten ab. Am Ende suchen Sie sich diejenigen Items aus, die als sehr wichtig und gleichzeitig am schlechtesten bewertet wurden. Damit setzen Sie mit Ihren Maßnahmen dort an, wo Sie Ihre Zielgruppen am meisten zufriedenstellen können. Kurzum ist hier der Hebel für wirksame Maßnahmen an größten. Diese Vorgehensweise kommt aus der Zufriedenheitsforschung (sog. Servqual-Ansatz) und kann für verschiedenste Befragungen genutzt werden.

So und nun Vvel Spaß bei Ihrer nächsten Befragung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zur Werkzeugleiste springen