Sind Demokratie und Big Data vereinbar?

Diese Frage kann man aufwerfen, wenn man die Funktionsmechanismen beider Systeme gegenüberstellt. Eine Demokratie funktioniert über Diskussion, Meinungsbildung und Mehrheiten. Big Data hingegen funktioniert über das rationale Ausschlachten von Datenströmen, welche zur Entscheidungsfindung verwendet werden. Kann Demokratie dadurch besser werden? Oder trivialisiert dies die demokratische Maschine? Weiterhin kann das politische System kaum noch etwas sagen das im digitalen Zeitalter nicht aufgezeichnet wird und ggf.später gegen einen Mandatsträger verwendet wird.

Ein sehr guter Artikel, hier der Link dahin:

https://amp.welt.de/debatte/kommentare/article186843448/Big-Data-Die-Digitalisierung-hoehlt-unsere-Demokratie-aus.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zur Werkzeugleiste springen